Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




Betreff: Nach dem Equal Pay Day ist vor dem Equal Pay Day - Nächster Equal Pay Day am 07. März 2023

Berlin, 13. April 2022

Liebe Leserin, lieber Leser,

der nächste Equal Pay Day ist am Dienstag, den 07. März 2023. Der Gender Pay Gap liegt nach wie vor bei 18 Prozent. Es gibt noch viel zu tun, aber der Equal Pay Day 2022 hat gezeigt, das Thema ist wichtig und bewegt die Menschen. Wir machen weiter. In 327 Tagen heißt es wieder Flagge zeigen, auf die Straße gehen und sich für Lohngerechtigkeit stark machen. 



Das war der Equal Pay Day 2022

Berichte in der Tagesschau und den 20-Uhr Nachrichten, gehisste Fahnen und Demonstrationen auf Marktplätzen, Vorträge und Workshops – online, offline und hybrid. Auch dieses Jahr waren die Akteure und Akteurinnen wieder kreativ und haben bundesweit in zahlreichen Aktionen auf den Gender Pay Gap aufmerksam gemacht.





Die Kampagne schläft aber nicht. Nein, es geht immer weiter und auch Aktionen finden weiterhin statt. Weitere Veranstaltungen können gerne jederzeit in unsere Aktionslandkarte eingetragen werden.







Auch unser Equal Pay Day Team ist weiterhin aktiv. Um das Thema auf allen Kanälen zu besprechen und möglichst viele Menschen zu erreichen, reden wir nun auch in unserem Podcast darüber. In unserer ersten Folge von "Podcats - dem Podcast zu equal pay" sprechen wir mit dem wundervollen Christoph May. Was freut May, wenn es um das Thema equal pay geht, wo sind positive Entwicklungen und wo hakt es noch? Außerdem: Es wird um Männerbünde und toxische Männlichkeit gehen, wie diese equal pay verhindern und wie sie aufgelöst werden können. Und auch Darstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit in Filmen und Serien werden Thema sein.

Zuhören auf allen gängigen Podcastplattformen und auf unserer Website.







Wir freuen uns Lilly Schön in unserem Team begrüßen zu dürfen. Gemeinsam mit Natascha, Uta und Sophie unterstützt sie seit April 2022 das Equal Pay Day Team und all seine Partner:innen. Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Probleme haben, schreiben Sie uns gerne eine Email







Am 15. April 2008 wurde der erste Equal Pay Day in Deutschland begangen. Damals lag der Gender Pay Gap noch bei 22 Prozent, inzwischen liegen wir vier Prozentpunkte darunter: 18 Prozent Lohnlücke. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, den Verdienstabstand bis zum Jahr 2030 sogar auf zehn 10 Prozent zu senken. Es geht in die richtige Richtung und immer wieder hören wir gute Nachrichten: Unternehmen, die equal pay durchsetzen, Frauen, die Gehaltsverhandlungen gewinnen, Mitarbeiter:innen die Lohntransparenz einfordern. Gute Nachrichten sind wichtig und deswegen wollen wir hier aktuelle Erfolge im Kampf zur Lohngerechtigkeit teilen.


Frauen sind in den Führungsetagen von privaten Unternehmen nach wie vor unterrepräsentiert. Mit verbindlichen Standards sollen sie in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union gleichberechtigt am wirtschaftlichen Leben teilhaben. Dafür steht die EU-Richtlinie zur ausgewogeneren Vertretung von Frauen und Männern in Führungspositionen. Deutschland hat am 14.3.2022 zusammen mit der Mehrheit der Mitgliedstaaten der EU-Führungspositionen-Richtlinie zugestimmt. Das ist ein wichtiger Schritt, damit die Richtlinie bald auch gemeinsam mit dem Europäischen Parlament verabschiedet wird und in Kraft treten kann.



instagram twitter  facebook  linkedin 

initiiert vom

BPW Germany

gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Wenn Sie diesen Newsletter (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

Direkte Antworten auf diese E-Mail können nicht verarbeitet werden. Anfragen richten Sie bitte direkt an das Equal Pay Day Team. Die Kontaktdaten finden Sie hier.



BPW Germany e.V. | Equal Pay Day | Schloßstraße 25 | D-12163 Berlin
T: +49.30.31 17 05 17 | F: +49.30.55 65 91 94 | info@equalpayday.de | www.equalpayday.de

Business and Professional Women (BPW) Germany e.V. | Präsidentin: Uta Zech
StNr: 27/657/53111 | Vereinsregister-Nr. beim AG Wiesbaden: 22 VR 2307 | www.bpw-germany.de

The International Federation of Business and Professional Women is an influential international network of business and professional women from about 90 countries in 5 continents with Consultative Status at ECOSOC/United Nations. Founded in 1930, BPW International develops the professional, leadership and business potential of women on all levels through our mentoring, networking, skill building and economic empowerment programs and projects around the world.